Projektwoche der Soz05, BBS Verden
  Startseite
    Intro
    Tag 1
    Tag 2
    Tag 3
    Tag 4 und 5
    Impressionen
  Archiv
  Das Projekt
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/klangderzeit

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tag 4 und 5

Tag 4 und 5

 

 

Diese beiden Tage stellen wir nun zusammengefasst dar, denn es wurde geübt, geübt und nochmals geübt. Kostüme wurden anprobiert, einigen hingen die Wiederholungen zum Hals heraus. Doch es wurde viel gelacht! Kritik wurde ausgeteilt und eingesteckt, es gab Krisen und Zweifel genau so wie viele Pannen.

 

Wie schon geschrieben, die Proben dauerten endlos lange. Die Szenen wurden sortiert, Zwischenszenen hinzugefügt und letztendlich entstand schon am Mittwoch (einige blieben bis um 14:30 Uhr) ein Name für dieses Theaterstück: Größe 39. Warum? Gute Frage, denn der Grund ist genauso absurd wie die komplette Projektwoche. Zeit schafft eben auch viel Verwirrung.

 

Nora am 9.3.07 12:39


Tag 3

Tag 3

 

 

In den ersten beiden Stunden hatten wir Zeit, den Nesselstoff, der als Behang für unseren ersten Zeitrahmen dienen soll, mit Zitaten und Bildern zu beschriften. Es war keine Lehrkraft anwesend und wir hatten die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten. Auch in den zuvor eingeteilten Kleingruppen (Internetpräsenz, Flyer, Licht und Ton, Kulissen) konnten wir endlich zumindest kurz etwas erarbeiten.

 

Nach einer Pause besprachen wir mit den mittlerweile wieder anwesenden Lehrern, wie es nun weitergehen soll. Kann aus den gesammelten Szenen möglicherweise ein Theaterstück gebastelt werden? Wie wäre es, was gibt es für Möglichkeiten? Um dies zu erörtern schrieb jeder seine Lieblingsszene aus den letzten beiden Tagen auf. Diese wurden an der Tafel gesammelt und sortiert, Szenen wurden geübt, verbessert, gestrichen, neu hinzugefügt.

 

Das Projekt bekam endlich ein zumindest grobes Gesicht! Denn zuvor konnte sich kaum einer von uns vorstellen, dass die Übungen, die wir durchführten, zu einem Theaterstück wird. Nach einer Pause und diesmal keinem Blitzlicht hatten wir Schulschluss.
Nora am 9.3.07 12:38


Tag 2

Die Überaschung mit dem Frühstück war ja wohl mal abolute Spitze. Nur die Versuche, mit vollem Mund zu sprechen, wurden zu wahren Krümelschlachten mit Rotzfäden, wenn man etwas übertreibt.

Wir übten Vokale und Konsonanten, sprachen mit Korken im Mund. Und das war in der Tat sehr lustig! Hier sind ein paar meiner Bilder:

Henning und der missbrauchte Bär Bruno

 

Laaaaaaaaaaaaaangeweile

Selbstportrait mit Korken

Henning mit Korken

Gustav Gangsta mit Korken

Nina mit Korken

Ooooooooooh, Aaaaah

Uuuuuuuuuh, Ehhhhh!

Versammelte Mannschaft

Nora am 28.2.07 20:43


Tag 2

Die Überaschung mit dem Frühstück war ja wohl mal abolute Spitze. Nur die Versuche, mit vollem Mund zu sprechen, wurden zu wahren Krümelschlachten mit Rotzfäden, wenn man etwas übertreibt.

Wir übten Vokale und Konsonanten, sprachen mit Korken im Mund. Und das war in der Tat sehr lustig! Hier sind ein paar meiner Bilder:

Henning und der missbrauchte Bär Bruno

 

Laaaaaaaaaaaaaangeweile

Selbstportrait mit Korken

Henning mit Korken

Gustav Gangsta mit Korken

Nina mit Korken

Ooooooooooh, Aaaaah

Uuuuuuuuuh, Ehhhhh!

Versammelte Mannschaft

Nora am 28.2.07 20:31


Vorweg

Impressionen

Hier sollen Bilder und Texte gepostet werden, die mit dem Projekt zu tun haben.

Fange ich heute also einmal an und poste ein Bild von unseren Gemälden, die wir am vergangenen Freitag zum Thema Klang der Zeit angefertigt haben. Was damit geschieht, ist noch offen - das etwas damit geschieht, ist klar.

Nora am 26.2.07 21:14


So war der erste Tag

 

Ja, der erste Tag ist überlebt und letztendlich viel es mir z.B. gar nicht so schwer, meine mögliche Rolle zu finden und diese verrückten Ideen meine Mitschüler/innen anzusehen ;-)

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte und darum werde ich die von heute zeigen:

 Wat wol der Jünni dazu sacht? Die bügelnde Uschi!

Die Madame aus Paris, Trendredakteurin der Vogue

Auch der härteste Kerl hat feminine Seiten...

Unser Schneewittchen

Ilse, die an Horoskope glaubt

Hauptsache, alles Fairtrade - der Sozialarbeiter.

Esmeralda (leider etwas dunkel), denn Karneval ist schön.

Die liebe Tatjana bzw. Lisa aus Spanien

Gustav Gangster mit Schlagstock, ey!

Knuffig, die Kleine!

Mrs. Meeresfrau

Die Martkfrau

Rock'n'Roll, mit Entchen, Alice von the Rock

Das rote Kleid steht ihr sooo gut, die Olga

Scheidungskind

Das verborgene Jonglier-Talent

Conny verträgt viel Alkohol

Die Heike vom Markt

Freiheitsstatue

Lernfreak Rosalie Rumpelfels

Und das war aller Anfang:

Wir sprangen in den Klassenraum (Zeitsprung) und setzten uns. In der mitte, rund um unseren Zeitrahmen, lagen viele Dinge verstreut, mit denen wir uns verkleiden sollten. Daraus entstanden verschiedene Charaktere, mit denen wir in den folgenden Stunden fröhliche Stückchen spielten.

Nora

klangderzeit am 28.2.05 17:13


Viele Assoziationen

... und als wir gestern in der Disco waren, kamen uns auf unerklärliche Weise viele Gedanken zum Thema "Klang der Zeit". Momentan kling die "unsere" Zeit häufig wie Blackmusic oder Techno, aber auch wie Gegacker der gestylten Mädels vor den Spiegeln auf der Toilette.

Wie klingt deine momentane Zeit?

 

 

Nora am 25.2.07 18:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung